Angebote zu "Instrumenten" (77 Treffer)

Kategorien

Shops

Panic! At The Disco A fever you can't sweat out...
7,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Geteilt durch ‚Intermission‘ fußt die erste Hälfte von „A fever you can‘t sweat out“ auf elektronischen Instrumenten und drum Samples, während die zweite Hälfte des Panic! At The Disco-Debüts gar Akkordeon und Orgel einbaut.

Anbieter: EMP
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Panic! At The Disco A fever you can't sweat out...
21,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Erscheint als Re-Release in Form einer schwarzen Doppel-LP. Geteilt durch ‚Intermission‘ fußt die erste Hälfte von „A fever you can‘t sweat out“ auf elektronischen Instrumenten und Drum-Samples, während die zweite Hälfte des Panic! At The Disco-Debüts gar Akkordeon und Orgel einbaut. Für Fans von Fall Out Boy, Twenty One Pilots und Co.

Anbieter: EMP
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Unterberger, Stephan: Klavierinstrumente DVD
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03/2015, Medium: DVD-ROM, Titel: Klavierinstrumente DVD, Titelzusatz: Geschichte - Bau - Spielweise. Für Schule und Musikschule! 88 Minuten Videosequenzen zu über 100 Instrumenten mit Arbeitsblättern zum Ausdrucken!, Autor: Unterberger, Stephan // Unterberger, Kerem, Verlag: Helbling Verlag GmbH // Helbling, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Instrumentenunterricht // Keyboard // musikalisch // Tasteninstrument // Flügel // Klavier // Pianoforte // Musikunterricht // Lehrermaterial // Themenvorschläge // Orgel // Musikinstrument // Video // Dokumentation // Unterrichtsmaterialien // Schule und Lernen: Musik // Dokumentarfilme, Rubrik: Instrumentenkunde, Laufzeit: 88 Minuten, Reihe: Instrumentenkunde im Musikunterricht, Gewicht: 104 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
CASIO Keyboard CT-X700C7
268,07 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Das neue Keyboard »CT-X700« von Casio® ermöglicht mit der bahnbrechenden AiX Klangerzeugung und einer Fülle an neuen Rhythmen und Klangfarben den perfekten Einstieg in die neue Welt der CT-X Serie von CASIO. Zahlreiche tolle Features bieten dem Anwender umfangreiche Möglichkeiten: Anfänger und Fortgeschrittene können Dancefloor-Tunes mit fetten Beats erstellen und auch das Jammen mit realistischen Klangfarben von akustischen Instrumenten gelingt ganz einfach.Für Batteriebetrieb 6 Mignonbatterien erforderlich. B/T/H: ca. 95/35/11 cm. Gewicht: ca. 4,3 kg. 61 anschlagdynamische Tasten im Piano-Look. 48 stimmige Polyphonie (24 bei bestimmten Klangfarben). AiX-Klangerzeung. 600 Preset-Klangfarben. Funktionen: Mischklang (Layer), Tastaturteilung (Split), Piano/Orgel-Taste. Digitale Effekte: Hall (Reverb), Chorus. Metronom (Schläge pro Takt: 0 bis 9). 160 vorinstallierte Songs. 10 Anwendersongs (max. Kapazität pro Song ca. 320 KB). Step-up Lern-Lektion. 310 Musik-Presets. 195 One-Touch-Presets. Registrierung: 32 (4 Setups x 8 Bänke). MIDI-Recorder. MIDI (16-fach multitimbral, konform zu GM Level 1). Klangfarben-, Rhythmus- und Songbank-Nummern und -Namen, Notenlinien-Notation, Fingersatz, Pedalbedienung, Tempo, Takt und Taktschläge, Akkordname usw. USB-Port: Typ B. Pedal-Buchse 1: Klinkenbuchse (Sustain, Sostenuto, Soft, Rhythmus). Kopfhörer-/Ausgangsbuchse: Stereo-Klinkenbuchse. Audio-Eingangsbuchse: Stereo-Minibuchse. 2 x 2,5 W Lautsprecher. Batteriebetrieb möglich. Inklusive Netzadapter AD-E95100L.

Anbieter: Baur Versand
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Einer neüen Tabulatur auff Orgel und Instrumenten
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Einer neüen Tabulatur auff Orgel und Instrumenten ab 16.9 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Buch - Elbphilharmonie-ABC
12,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Der Dachs auf dem Dach, der Jaguar im Jazzkonzert und die Pinguine auf der Plaza - für viele kleine Hamburgerinnen und Hamburger sind die freundlichen ABC-Tiere längst alte Bekannte. Jetzt macht die lustige Clique einen Ausflug zur Elbphilharmonie, erkundet das große Konzerthaus ganz genau und zeigt den jungen Betrachterinnen und Betrachtern, wo und auf welchen Instrumenten in dem Jahrhundertbauwerk die Musik spielt. Wie gewohnt treten die Tiere in alphabetischer Reihenfolge auf und präsentieren jeweils ein Ding oder einen Ort, den es dort zu entdecken gibt und der mit demselben Buchstaben beginnt wie ihr Name. Die ebenso liebevollen wie klaren Zeichnungen in diesem Pappbuch stammen aus der Feder der dänischen Illustratorin Karin Lindeskov Andersen.Die Motive: Affen beim Applaus, Bär auf der Bühne, Chamäleon im Chor, Dachs auf dem Dach, Elefant auf der Elbphilharmonie, Fledermäuse im Foyer, Giraffe im Großen Saal, Holzwurm in der Holzverkleidung, Igel in der Instrumentenwelt, Jaguar im Jazzkonzert, Känguru im Kleinen Saal, Lama im Lift, Maus am Mikrofon, Nashorn im Neujahrskonzert, Oktopus an der Orgel, Pinguine auf der Plaza, Qualle mit Querflöte, Rabe im Reflektor, Schildkröte im Souvenirshop, Tausendfüßler auf der Tube, Uhu mit Ukulele, Vogelstrauß mit Violine, Waschbär vor der Weißen Haut, Yeti ruft "Yeah", Zebra mit Ziehharmonika.Lindeskov Andersen, KarinKarin Lindeskov Andersen, geb. 1981, stammt aus dem wilden Norden Dänemarks. Sie studierte visuelle Kommunikation in Kolding und lebte einige Jahre in Kopenhagen. Seit 2011 arbeitet sie freiberuflich als Illustratorin und Grafikdesignerin in Hamburg, www.karinlindeskov.com.

Anbieter: myToys
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
CASIO Keyboard »CT-X700C7«, AiX-Klangerzeung
268,07 € *
ggf. zzgl. Versand

Das neue Keyboard »CT-X700« von Casio® ermöglicht mit der bahnbrechenden AiX Klangerzeugung und einer Fülle an neuen Rhythmen und Klangfarben den perfekten Einstieg in die neue Welt der CT-X Serie von CASIO. Zahlreiche tolle Features bieten dem Anwender umfangreiche Möglichkeiten: Anfänger und Fortgeschrittene können Dancefloor-Tunes mit fetten Beats erstellen und auch das Jammen mit realistischen Klangfarben von akustischen Instrumenten gelingt ganz einfach.Für Batteriebetrieb 6 Mignonbatterien erforderlich. B/T/H: ca. 95/35/11 cm. Gewicht: ca. 4,3 kg. 61 anschlagdynamische Tasten im Piano-Look. 48 stimmige Polyphonie (24 bei bestimmten Klangfarben). AiX-Klangerzeung. 600 Preset-Klangfarben. Funktionen: Mischklang (Layer), Tastaturteilung (Split), Piano/Orgel-Taste. Digitale Effekte: Hall (Reverb), Chorus. Metronom (Schläge pro Takt: 0 bis 9). 160 vorinstallierte Songs. 10 Anwendersongs (max. Kapazität pro Song ca. 320 KB). Step-up Lern-Lektion. 310 Musik-Presets. 195 One-Touch-Presets. Registrierung: 32 (4 Setups x 8 Bänke). MIDI-Recorder. MIDI (16-fach multitimbral, konform zu GM Level 1). Klangfarben-, Rhythmus- und Songbank-Nummern und -Namen, Notenlinien-Notation, Fingersatz, Pedalbedienung, Tempo, Takt und Taktschläge, Akkordname usw. USB-Port: Typ B. Pedal-Buchse 1: Klinkenbuchse (Sustain, Sostenuto, Soft, Rhythmus). Kopfhörer-/Ausgangsbuchse: Stereo-Klinkenbuchse. Audio-Eingangsbuchse: Stereo-Minibuchse. 2 x 2,5 W Lautsprecher. Batteriebetrieb möglich. Inklusive Netzadapter AD-E95100L.

Anbieter: Neckermann
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Cameron Carpenter - Sonderkonzert zum 40. Jubil...
21,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Dieses Konzert war ursprünglich für den 2. Mai 2020 geplant und angekündigt. Aufgrund der Corona-Maßnahmen wurde es auf den 8. September verlegt, nun müssen wir erneut verschieben.Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit für den neuen Termin. Wer diesen aus triftigen Gründen nicht wahrnehmen kann, kann seine Tickets binnen acht Wochen zurückgeben, der Ticketpreis wird dann erstattet. Jede stornierte Karte verursacht hohe Kosten für uns als Veranstalter. Wir bitten, diese Lösung nur zu wählen, wenn es unbedingt nötig ist. Vielen Dank für Ihr Verständnis!Bitte beachten Sie, dass eine Rückgabe nur am aufgedruckten Verkaufsort - Vorverkaufsstelle, Veranstalter oder Online-Ticketportal - möglich ist. Die Rückabwicklung kann aufgrund des aktuell hohen Aufkommens länger dauern als gewohnt.Der weltbekannte Organist konzertiert mit seiner International Touring Organ im Kaiserdom Königslutter. Carpenter wird ausschließlich sein eigenes Instrument auf der großen Bühne in der Vierung spielen, so wird er von allen Plätzen aus gesehen.Cameron Carpenter ist derzeit nicht nur der bekannteste Organist der Welt, sondern auch ein Paradiesvogel. Haarfarben und Frisuren wechseln, die Garderobe ist schillernd. Geboren und ausgebildet in den USA lebt Carpenter inzwischen in Berlin, wo er als Artist in Residence beim Konzerthausorchester am Gendarmenmarkt tätig ist.Schon als 11-Jähriger debütierte er mit der Gesamtaufführung des Wohltemperierten Klaviers, zwei Jahre später war er erstmals in Europa zu erleben. Er studierte Orgel und Komposition u.a. an der Juilliard School in New York. Als einziger Organist bisher wurde er für den Grammy nominiert. 2012 erhielt er den Leonard Bernstein Award des Schleswig-Holstein Musik Festivals, 2015 erhielt er den ECHO Klassik als Instrumentalist des Jahres. Seit 2014 spielt er auf der nach seinen Angaben von der Firma Marshall & Ogletree gebauten International Touring Organ (ITO). Damit ist er der einzige klassische Organist, der mit einem seigenen Instrument reist und unabhängig ist von vorhandenen Instrumenten und Kirchenräumen. Die ITO wird mit großen LKW transportiert und benötigt eine aufwändige technische Betreuung. Voraussichtliches Programm: All you need is Bach - Goldberg-Variationen & Mussorgsky Bilder einer Ausstellung

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Adventskonzert ? Himmelsklänge - Augsburger Dom...
39,90 € *
zzgl. 5,95 € Versand

ADVENTSKONZERTHimmelsklängeAUGSBURGER DOMSINGKNABEN Prof. Maria Stange (Stuttgart) ? HarfeUmberto Kostanic (Augsburg) ? OrgelMotetten a cappella und bekannte Lieder zur Advents- und WeihnachtszeitAlpenländische VolksweisenAm 1. Advent, dem 29. November, kommen die international bekannten Augsburger Domsingknaben nach Amorbach, begleitet von der Harfenistin Prof. Maria Stange (Stuttgart) und dem jungen kroatischen Organisten Umberto Kostani? (Augsburg), und leiten unter dem Motto ?Himmelsklänge? stimmungsvoll die Adventszeit ein. Biografie:Augsburger DomsingknabenSie haben eine bis ins 15. Jahrhundert zurückreichende Tradition, die im 19. Jahrhundert im Zuge der Säkularisation abbrach. 1976 wurden die Augsburger Domsingknaben von Reinhard Kammler, damals Domorganist, seit 1995 Domkapellmeister, neu gegründet. Im Januar 2020 übergibt er die Leitung an seinen Nachfolger, Domkapellmeister Stefan Steinemann.Neben der Pflege hochkarätiger musica sacra in der Liturgie an der Augsburger Kathedrale bewegen sich die Augsburger Domsingknaben auch sehr erfolgreich im professionellen internationalen Musikbetrieb. Dirigenten wie Thomas Hengelbrock, Kent Nagano, Mariss Jansons, Daniel Harding, Manfred Honeck, Bernard Haitink und Valery Gergiev arbeiteten mit den Augsburger Domsingknaben. Solisten der Augsburger Domsingknaben sangen auf renommierten Musikfestivals wie den Schwetzinger Festspielen, dem Festival du musique sacrée in der Schweiz oder dem Baltic Sea Festival im Schlosstheater Drottningholm / Stockholm. Sie wurden an die Bayerische Staatsoper München, die Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf oder an die Opéra national du Rhin Strasbourg engagiert. In München sind die Augsburger Domsingknaben regelmäßig zu hören bei Projekten des Bayerischen Rundfunks in der Philharmonie am Gasteig, im Herkulessaal der Residenz oder im Prinzregententheater. Sie konzertieren in ganz Deutschland und vielen Ländern Europas. Konzertreisen führten sie zudem nach Japan, Kanada, Ecuador, Südafrika, in die USA und nach China. Zahlreiche CDs sind bei renommierten Labels erschienen, u.a. bei der ?Deutschen Grammophon?. Zusammen mit dem Sinfonieorchester und dem Chor des Bayerischen Rundfunks unter Bernard Haitink wurden die Augsburger Domsingknaben mit dem englischen BBC Music Magazine Award 2018 in der Kategorie ?Aufnahme des Jahres? für die Aufnahme der III. Sinfonie von Gustav Mahler ausgezeichnet.Domkapellmeister Stefan SteinemannEr begann seine musikalische Laufbahn bereits im Alter von 5 Jahren bei den Augsburger Domsingknaben. Dort erhielt er auch seinen ersten Instrumentalunterricht in Klavier und Orgel. Nach dem Abitur studierte Stefan Steinemann an der Hochschule für Musik und Theater in München kath. Kirchenmusik, Gesang und Chordirigieren. Zu seinen Lehrern gehören Prof. Bernhard Haas, Prof. Monika Riedler und Prof. Michael Gläser. Zudem studierte er an der Schola Cantorum in Basel im Master-Studiengang AVES (Advanced Vocal Ensemble Studies) bei Evelyn Tubb und Anthony Rooley. Für seine Studienleistungen wurde er mit dem Deutschlandstipendium sowie einem Stipendium der Maja-Sacher-Stiftung ausgezeichnet. Bereits während seiner Studienzeit verfolgte Stefan Steinemann eine rege Konzerttätigkeit. Zuletzt war er Gast bei namhaften Festivals wie den Festwochen Alter Musik, Innsbruck, dem MAFestival in Brügge, der Münchner Residenzwoche, den AUDI Sommerkonzerten oder den Europäischen Festwochen Passau. Des Weiteren konzertierte er mit verschiedenen Ensembles in China, Südkorea, Südafrika und in den USA. Ab 1. Januar 2020 ist Stefan Steinemann Domkapellmeister an der Augsburger Kathedrale und Leiter der Augsburger Domsingknaben.Prof. Maria Stange (Harfe) Professorin für Harfe an den Musikhochschulen Karlsruhe und Stuttgart, studierte u.a. in Paris bei Frédérique Cambreling. Seit 1995 konzertiert sie mit den Sinfonieorchestern des SWR Freiburg/Baden-Baden, dem HR, dem BR, den Bambergern und anderen als Soloharfenistin. Sowohl ihre Auftritte als Kammermusikerin u.a. im Duo mit Partnern wie Christian Ostertag (Violine), Mathias Irtel von Brenndorff (Flöte), Oliver Siefert (Posaune) und größeren Ensembles, als auch die Ensemblearbeit mit Neuer Musik (Ensemble Modern, Musikfabrik Köln, u.a.) wurden bereichert durch ihr gewidmete Uraufführungen, CD-Einspielungen (Ambitus, ars musici, Bayer Records, Hännsler) und Hörfunksendungen. Als Solistin ist Maria Stange bei den Weilburger Schlosskonzerten, den Ludwigsburger Schlossfestspielen und anderen Veranstaltungsreihen zu hören. Sie lebt in Bayern und hat vier Kinder. Umberto Kostani? (Orgel)Der junge, aufstrebende kroatische Organist zeichnet sich durch seine Vielseitigkeit aus. Während seiner Ausbildung in Kroatien nahm er an zahlreichen Meisterkursen und Wettbewerben teil und gewann in Zagreb 2009 und 2011 den ersten Preis. Es folgten Orgel- und Kirchenmusikstudien an der Hochschule für Musik und Theater, München bei Prof. Harald Feller und Prof. Bernhard Haas sowie ein Studium der historischen Aufführungspraxis mit Hauptfach Cembalo bei Prof. Christine Schornsheim.Für seine Studienleistungen wurde er mit dem Deutschlandstipendium und einem Stipendium der Deutsch-Kroatischen Gesellschaft Freiburg gefördert. Er nahm an Kursen bei namhaften Persönlichkeiten teil, wie Hans Fagius, Wolfgang Zerer, Ton Koopman, Jacques van Oortmerssen, Zsigmond Szathmáry, Bob van Asperen, Olivier Latry, Daniel Roth, Louis Robilliard, Andrés Cea Galán und Aude Heurtematte.Als Organist und Cembalist übt er eine regelmäßige Konzerttätigkeit in ganz Europa aus wie zuletzt in Frankreich, Schweiz, Niederlande, Italien. In Spanien tritt er häufig in Konzertreihen an den historischen iberischen Instrumenten auf, wie z. B. die Orgeln in Segovia, Tordesillas und Torre de Juan Abad. An der Orgel widmet er sich vorwiegend der Interpretation früher Musik und der Werke deutscher Romantik.Von 2017 bis 2019 war er in St. Johannes Bosco in Germering tätig. Ab Januar 2020 arbeitet Umberto Kostani? als Assistent des Domkapellmeisters an der Augsburger Kathedrale. Er ist zudem Mitglied des Ensembles ?Kassiopeia?, das sich mit der historischen Aufführungspraxis beschäftigt und spielt zusammen mit der Barockcellistin Salome Ryser.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot