Angebote zu "Haydn" (71 Treffer)

Kategorien

Shops

Haydn: Complete Organ Concertos - Ensemble Dolc...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Titel: Haydn: Complete Organ Concertos - Ensemble Dolce Risonanza / Anton Holzapfel (Orgel) / Susanne Stolz (Violine) / Format: Audio CDTracks: Disc 1:1. 1. Moderato 2. 2. Largo (Kadenz: Anton Holzapfel) 3. 3. Allegro Molto 4. 1. Allegro Moderato

Anbieter: Rakuten
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
CD Concert
15,00 € *
zzgl. 5,90 € Versand

Klassisches Konzert mit 17 Stücken an der historischen Gabler-Orgel von 1750 in der Basilika im oberschwäbischen Weingarten.Ein Genuß für die Ohren über 75 Minuten .1 Georg Friedrich Händel (1685-1759)Sinfonia (Allegro vivace) aus dem Oratorium »Salomon«, HWV 672-5 Georg Friedrich Händel (1685-1759)Orgelkonzert F-Dur, op. 4/5, HWV 293Larghetto - Allegro - Alla siciliana - Presto6 Justin Heinrich Knecht (1752-1817)Kleines Flötenkonzert F-Dur für Geübtere (Allegro)7-10 Joseph Haydn (1732-1809)Symphonie Nr. 73 D-Dur »La Chasse« - Welt-Ersteinspielung für OrgelAdagio-Allegro - Andante - Menuetto e Trio: Allegretto - La Chasse: Presto11 Johann Sebastian Bach (1685-1750)Air aus der Orchestersuite D-Dur, BWV 106812-14 Johann Sebastian Bach (1685-1750)Konzert G-Dur nach Johann Ernst von Sachsen-Weimar, BWV 592[ohne Satzbezeichnung] - Grave - Presto15 Johann Sebastian Bach (1685-1750)Sinfonia (Adagio) aus der Kantate »Ich steh mit einem Fuß im Grabe«, BWV 156[Orgeltranskription: Stephan Debeur] - Welt-Ersteinspielung16-17 Johann Sebastian Bach (1685-1750)Passacaglia und Fuge c-Moll, BWV 582

Anbieter: Locamo
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Joseph Haydn für Orgel
21,15 € *
ggf. zzgl. Versand

ALLEGRO MOLTO (SINFONIE 13 HOB 1/13) / Haydn Joseph|SICILIANO IN C (DIVERTIMENTO 21 HOB 5/21) / Haydn Joseph|ADAGIO F-DUR (SINFONIE 49 HOB 1/49 LA PASSIONE) / Haydn Joseph|ADAGIO G-DUR (DIVERTIMENTO OP 17/5 HOB 3/29 REZITATIV)|ADAGIO D-DUR (SINFONIE 44 HOB 1/44 TRAUERSINFONIE)|Andante F-Dur aus Konzert 1 Hob 7/H1 / Haydn Joseph|Andante C-Dur aus Konzert 4 Hob 7/H2 / Haydn Joseph|Andante C-Dur aus Notturno 7 Hob 2/28 / Haydn Joseph|ADAGIO F-DUR (NOTTURNO 4 HOB 2/31) / Haydn Joseph|ADAGIO C-DUR (NOTTURNO 8 HOB 2/27) / Haydn Joseph|Andante C-Dur aus Konzert 5 Hob 7/H5 / Haydn Joseph

Anbieter: Notenbuch
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Johann Michael Haydn (1737-1806): Missa Hispanica
15,90 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die Missa Hispanica hat im kirchenmusikalischen Schaffen von Johann Michael Haydn eine Sonderstellung. Insgesamt 32 Messen hat er geschrieben, doch keine kann sich nach Zahl der Ausführenden und der Aufführungsdauer mit der Missa Hispanica messen. Sie soll durch Vermittlung Joseph Haydns im Jahre 1786 auf Bestellung des spanischen Königshauses entstanden sein. Besetzt sind 4 Vokalsolisten, 2 gemischte 4stimmige Chöre, doppelte Oboen, Fagotte, Hörner, Trompeten, dazu Pauken und Orgel-Continuo.Unter anderem durch die geschickte und anmutige Sanglichkeit der Vokalpartien, die sich auf die palestrinische Stimmführung und die Ablehnung neapolitanischer Neuerungen zurückführen läßt, ist das Werk von besonderem Reiz.Unter der Leitung von Landeskirchenmusikdirektor Jochen Steuerwald hat sich der Oratorienchor mit 100 Sängerinnen und Sängern die Aufgabe gestellt, die großen oratorischen Werke in beispielhafter Weise zur Aufführung zu bringen.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Johann Michael Haydn (1737-1806): Missa Hispanica
15,90 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die Missa Hispanica hat im kirchenmusikalischen Schaffen von Johann Michael Haydn eine Sonderstellung. Insgesamt 32 Messen hat er geschrieben, doch keine kann sich nach Zahl der Ausführenden und der Aufführungsdauer mit der Missa Hispanica messen. Sie soll durch Vermittlung Joseph Haydns im Jahre 1786 auf Bestellung des spanischen Königshauses entstanden sein. Besetzt sind 4 Vokalsolisten, 2 gemischte 4stimmige Chöre, doppelte Oboen, Fagotte, Hörner, Trompeten, dazu Pauken und Orgel-Continuo.Unter anderem durch die geschickte und anmutige Sanglichkeit der Vokalpartien, die sich auf die palestrinische Stimmführung und die Ablehnung neapolitanischer Neuerungen zurückführen läßt, ist das Werk von besonderem Reiz.Unter der Leitung von Landeskirchenmusikdirektor Jochen Steuerwald hat sich der Oratorienchor mit 100 Sängerinnen und Sängern die Aufgabe gestellt, die großen oratorischen Werke in beispielhafter Weise zur Aufführung zu bringen.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Ludwig Güttler und Friedrich Kircheis - Die Dre...
21,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Er ist ein Meister der klassischen Trompete, Dirigent, der Gründer von drei Orchestern, Musikwissenschaftler und Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft zur Förderung der Frauenkirche Dresden,für deren Wiederaufbau er sich jahrelang intensiv einsetzte und voller Leidenschaft in aller Welt warb:Ludwig Güttler.Zusammen mit seinen kongenialen Partnern Friedrich Kircheis an der Orgel und Thomas Irmen,Trompete, spielt Güttler Werke des Barocks von J.S. Bach, D. Buxtehude, H. Purcell, J.B. Loeillet,P. Vejvanovski und J.G. Walther (Änderungen vorbehalten).Trompete und Orgel - das ist immer wieder aufs Neue eine Klangkombination von besonderem Reiz.Der strahlende Klang des Blechblasinstrumentes verschmilzt ganz wunderbar mit den Tönen der sowandelbaren Königin der Instrumente.Der Name Ludwig Güttler ist ein Begriff für meisterhafte Trompeten- und Hornkonzerte. Kein Wunderalso, dass der sächsische Großmeister stets vor ausverkauften Kirchen und Konzertsälen musiziert.Als Solist auf Trompete und Corno da caccia zählt der Maestro zu den erfolgreichsten Virtuosen derGegenwart.Thomas Irmen wurde in Mönchengladbach geboren und begann mit neun JahrenTrompete zu spielen.Er studierte bei Prof. Wolfgang Pohle an der Folkwang-Hochschule Essen und bei Prof. Peter MichaelKrämer an der Hochschule Felix Mendelsohn Bartholdy in Leipzig. 1994 Engagement als SoloTrompeter der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz. 1999 - 2008 Ensemble Semper BrassDresden, seit 1996 Mitglied des Blechbläserensemble Ludwig Güttler. Gründer des Ensembles BrassConsort Chemnitz/Düsseldorf.Er spielt als Solist in verschiedenen Besetzungen und wurde u.a. als Solist für das Trompetenkonzertvon Alexander Arutjunjan und das Trompetenkonzert Es-Dur von Josef Haydn verpflichtet. Darüberhinaus konzertiert er mit eigenen Programmen für Gesang, Trompete und Orgel mit derMezzosopranistin Sylvia Irmen. Konzertreisen führten ihn durch Europa, nach New York und Shanghai.Friedrich Kircheis war bis 2005 Kantor und Organist an der Diakonissenhauskirche in Dresden und trittals Organist und Cembalist verschiedener Kammermusikvereinigungen auf, u. a. von 1975 bis 1982 alsMitglied der Dresdner Kammersolisten.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Ludwig Güttler und Friedrich Kircheis - Meister...
21,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Er ist ein Meister der klassischen Trompete, Dirigent, der Gründer von drei Orchestern, Musikwissenschaftler und Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft zur Förderung der Frauenkirche Dresden,für deren Wiederaufbau er sich jahrelang intensiv einsetzte und voller Leidenschaft in aller Welt warb:Ludwig Güttler.Zusammen mit seinen kongenialen Partnern Friedrich Kircheis an der Orgel und Thomas Irmen,Trompete, spielt Güttler Werke des Barocks von J.S. Bach, D. Buxtehude, H. Purcell, J.B. Loeillet,P. Vejvanovski und J.G. Walther (Änderungen vorbehalten).Trompete und Orgel - das ist immer wieder aufs Neue eine Klangkombination von besonderem Reiz.Der strahlende Klang des Blechblasinstrumentes verschmilzt ganz wunderbar mit den Tönen der sowandelbaren Königin der Instrumente.Der Name Ludwig Güttler ist ein Begriff für meisterhafte Trompeten- und Hornkonzerte. Kein Wunderalso, dass der sächsische Großmeister stets vor ausverkauften Kirchen und Konzertsälen musiziert.Als Solist auf Trompete und Corno da caccia zählt der Maestro zu den erfolgreichsten Virtuosen derGegenwart.Thomas Irmen wurde in Mönchengladbach geboren und begann mit neun JahrenTrompete zu spielen.Er studierte bei Prof. Wolfgang Pohle an der Folkwang-Hochschule Essen und bei Prof. Peter MichaelKrämer an der Hochschule Felix Mendelsohn Bartholdy in Leipzig. 1994 Engagement als SoloTrompeter der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz. 1999 - 2008 Ensemble Semper BrassDresden, seit 1996 Mitglied des Blechbläserensemble Ludwig Güttler. Gründer des Ensembles BrassConsort Chemnitz/Düsseldorf.Er spielt als Solist in verschiedenen Besetzungen und wurde u.a. als Solist für das Trompetenkonzertvon Alexander Arutjunjan und das Trompetenkonzert Es-Dur von Josef Haydn verpflichtet. Darüberhinaus konzertiert er mit eigenen Programmen für Gesang, Trompete und Orgel mit derMezzosopranistin Sylvia Irmen. Konzertreisen führten ihn durch Europa, nach New York und Shanghai.Friedrich Kircheis war bis 2005 Kantor und Organist an der Diakonissenhauskirche in Dresden und trittals Organist und Cembalist verschiedener Kammermusikvereinigungen auf, u. a. von 1975 bis 1982 alsMitglied der Dresdner Kammersolisten.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Ludwig Güttler und Friedrich Kircheis - Meister...
21,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Er ist ein Meister der klassischen Trompete, Dirigent, der Gründer von drei Orchestern, Musikwissenschaftler und Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft zur Förderung der Frauenkirche Dresden,für deren Wiederaufbau er sich jahrelang intensiv einsetzte und voller Leidenschaft in aller Welt warb:Ludwig Güttler.Zusammen mit seinen kongenialen Partnern Friedrich Kircheis an der Orgel und Thomas Irmen,Trompete, spielt Güttler Werke des Barocks von J.S. Bach, D. Buxtehude, H. Purcell, J.B. Loeillet,P. Vejvanovski und J.G. Walther (Änderungen vorbehalten).Trompete und Orgel - das ist immer wieder aufs Neue eine Klangkombination von besonderem Reiz.Der strahlende Klang des Blechblasinstrumentes verschmilzt ganz wunderbar mit den Tönen der sowandelbaren Königin der Instrumente.Der Name Ludwig Güttler ist ein Begriff für meisterhafte Trompeten- und Hornkonzerte. Kein Wunderalso, dass der sächsische Großmeister stets vor ausverkauften Kirchen und Konzertsälen musiziert.Als Solist auf Trompete und Corno da caccia zählt der Maestro zu den erfolgreichsten Virtuosen derGegenwart.Thomas Irmen wurde in Mönchengladbach geboren und begann mit neun JahrenTrompete zu spielen.Er studierte bei Prof. Wolfgang Pohle an der Folkwang-Hochschule Essen und bei Prof. Peter MichaelKrämer an der Hochschule Felix Mendelsohn Bartholdy in Leipzig. 1994 Engagement als SoloTrompeter der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz. 1999 - 2008 Ensemble Semper BrassDresden, seit 1996 Mitglied des Blechbläserensemble Ludwig Güttler. Gründer des Ensembles BrassConsort Chemnitz/Düsseldorf.Er spielt als Solist in verschiedenen Besetzungen und wurde u.a. als Solist für das Trompetenkonzertvon Alexander Arutjunjan und das Trompetenkonzert Es-Dur von Josef Haydn verpflichtet. Darüberhinaus konzertiert er mit eigenen Programmen für Gesang, Trompete und Orgel mit derMezzosopranistin Sylvia Irmen. Konzertreisen führten ihn durch Europa, nach New York und Shanghai.Friedrich Kircheis war bis 2005 Kantor und Organist an der Diakonissenhauskirche in Dresden und trittals Organist und Cembalist verschiedener Kammermusikvereinigungen auf, u. a. von 1975 bis 1982 alsMitglied der Dresdner Kammersolisten.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Ludwig Güttler und Friedrich Kircheis - Meister...
21,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Er ist ein Meister der klassischen Trompete, Dirigent, der Gründer von drei Orchestern, Musikwissenschaftler und Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft zur Förderung der Frauenkirche Dresden,für deren Wiederaufbau er sich jahrelang intensiv einsetzte und voller Leidenschaft in aller Welt warb:Ludwig Güttler.Zusammen mit seinen kongenialen Partnern Friedrich Kircheis an der Orgel und Thomas Irmen,Trompete, spielt Güttler Werke des Barocks von J.S. Bach, D. Buxtehude, H. Purcell, J.B. Loeillet,P. Vejvanovski und J.G. Walther (Änderungen vorbehalten).Trompete und Orgel - das ist immer wieder aufs Neue eine Klangkombination von besonderem Reiz.Der strahlende Klang des Blechblasinstrumentes verschmilzt ganz wunderbar mit den Tönen der sowandelbaren Königin der Instrumente.Der Name Ludwig Güttler ist ein Begriff für meisterhafte Trompeten- und Hornkonzerte. Kein Wunderalso, dass der sächsische Großmeister stets vor ausverkauften Kirchen und Konzertsälen musiziert.Als Solist auf Trompete und Corno da caccia zählt der Maestro zu den erfolgreichsten Virtuosen derGegenwart.Thomas Irmen wurde in Mönchengladbach geboren und begann mit neun JahrenTrompete zu spielen.Er studierte bei Prof. Wolfgang Pohle an der Folkwang-Hochschule Essen und bei Prof. Peter MichaelKrämer an der Hochschule Felix Mendelsohn Bartholdy in Leipzig. 1994 Engagement als SoloTrompeter der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz. 1999 - 2008 Ensemble Semper BrassDresden, seit 1996 Mitglied des Blechbläserensemble Ludwig Güttler. Gründer des Ensembles BrassConsort Chemnitz/Düsseldorf.Er spielt als Solist in verschiedenen Besetzungen und wurde u.a. als Solist für das Trompetenkonzertvon Alexander Arutjunjan und das Trompetenkonzert Es-Dur von Josef Haydn verpflichtet. Darüberhinaus konzertiert er mit eigenen Programmen für Gesang, Trompete und Orgel mit derMezzosopranistin Sylvia Irmen. Konzertreisen führten ihn durch Europa, nach New York und Shanghai.Friedrich Kircheis war bis 2005 Kantor und Organist an der Diakonissenhauskirche in Dresden und trittals Organist und Cembalist verschiedener Kammermusikvereinigungen auf, u. a. von 1975 bis 1982 alsMitglied der Dresdner Kammersolisten.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot