Angebote zu "Dokumente" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Orgeln der Hansestadt Greifswald
69,32 € *
ggf. zzgl. Versand

Markus T. Funck widmet sich in umfassender Weise dem Orgelbauge schehen in der Hansestadt Greifswald von den mittelalterlichen Anfängen bis in die jüngste Gegenwart. Im Mittelpunkt seiner Untersuchung steht die wechselvolle Orgelgeschichte der drei Hauptkirchen St. Nikolai,St. Marien und St. Jacobi, die in ausführlicher Weise nachgezeichnet wird. Aber auch die Orgeln an anderen Greifswalder Kirchen und Orten sind berück sichtigt, so die Ausgrabungsfunde der ältesten Orgelteile, die bislang in Norddeutschland geborgen wurden und auch nicht verwirklichte Orgel projekte, wie zum Beispiel in der Aula der Universität. Die Geschichte eines jeden Instruments wird detailliert von der Planung bis zur Abnahme und den Ver änderungen dargestellt, epochale Weiterentwick lungen im Orgelbau können gut nachvollzogen werden. Sämtliche jemals in Greifswald wirkenden Orgelbauer sind in kurzen Biografien vorgestellt,den in Greifswald stark engagierten Orgelbauern Buchholz und Mehmel sind dabei besondere Kapitel gewidmet.Eine Synopse sämtlicher Greifswalder Orgelbautätigkeiten, ein Verzeichnis der Greifswalder Organisten, wichtige Dokumente, ein Quellen- undLiteraturverzeichnis sowie ein Personen-, Orgel- und Ortsregister komplet tieren den Band.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Die Bernbacher Kirche
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Vergangenheit der Evangelischen Kirche in Bernbach bei Bad Herrenalb im nördlichen Schwarzwald ist wenig bekannt, obwohl viele historische Dokumente in kirchlichen und staatlichen Archiven vorhanden sind. Die Auswertung dieser Dokumente ergab die erstaunliche Entstehungsgeschichte dieser kleinen Dorfkirche nahe der früheren Grenze zwischen Württemberg und Baden. Die Bernbacher Kirche wurde 1782 durch Kirchenrats-Baumeister Goez erbaut und ist gekennzeichnet durch den charakteristischen Uhr- und Glockenturm auf dem Kirchendach und durch den schlichten halbkreisförmigen Chorabschluss auf der Nordseite mit der dort angebauten Sakristei. In die beschreibenden Texte des Buches sind historische Bilder und viele aktuelle Fotos eingefügt. Der Versuch, außer den historischen Ereignissen auch begleitende Informationen einzubringen, ist gut gelungen. Das Buch in A4-Größe mit 92 Seiten erklärt auch die noch vorhandenen Spuren der Bernbacher Betkapelle von vor 1585 und die Besonderheiten der Bernbacher Vorgängerkirche von 1720. Kapitel über die besondere Turmkonstruktion, über Kanzel, Altar und Taufstein, über die ungeklärte Herkunft des Bernbacher Kruzifixes, über die historisch wertvolle Orgel, über die vier verloren gegangenen Drinneberg-Glasbildfenster usw. fehlen nicht. Alle Nachweise der 95 meist farbigen Abbildungen und der 147 Quellen sind am Buchschluss zu finden. Das Buch soll die Vergangenheit der Bernbacher Kirche auch bei künftigen Generationen wachhalten.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Dokumente der Orgelwelt / Die ehemalige Scherer...
65,80 € *
ggf. zzgl. Versand

HANS SCHERER d. Ä. (*um 1535 Hamburg, †1611 Hamburg) hat mit seiner berühmten Orgel in Bernau Fragen und Rätsel hinterlassen, die bis heute ungeklärt blieben, weil entweder nur auf Sekundärquellen zurückgegriffen wurde, die selbst aus zweiter Hand gespeist sind oder weil Primärquellen nicht intensiv genug durchdrungen wurden. Zudem ist in der Forschung wohl auch angenommen worden, dass die Originalquellen nicht mehr vorhanden seien. Dem ist nicht so. Im Gegenteil, die Hauptdokumente (Orgelakten) im Stadtarchiv Bernau sind so umfangreich und vollständig erhalten, wie man es sich nur wünschen kann und geben Einblick in ein Kapitel der Orgelbaugeschichte, das der öffentlichen Aufarbeitung bedarf. Diese Gelegenheit ergab sich nunmehr im Rahmen des Projektes „Kein Bildersturm!” der Marienkirchengemeinde Bernau, wobei die erhaltenen Schnitzwerkteile der Scherer-Orgel zum Anlass genommen wurden, sich dem ursprünglichen Gesamtbild dieses einzigartigen Instrumentes anzunähern. Die Notwendigkeit ergab sich umso mehr, weil - soweit bisher bekannt - keine bildliche Darstellung dieser Orgel überliefert wurde. Eine kurz vor dem Abriss in Auftrag gegebene Fotografie wurde leider verhindert. Möge diese Arbeit dazu beitragen, jenen bedauerlichen Mangel so weit als möglich auszugleichen.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Dokumente der Orgelwelt / Die ehemalige Scherer...
65,80 € *
ggf. zzgl. Versand

HANS SCHERER d. Ä. (*um 1535 Hamburg, †1611 Hamburg) hat mit seiner berühmten Orgel in Bernau Fragen und Rätsel hinterlassen, die bis heute ungeklärt blieben, weil entweder nur auf Sekundärquellen zurückgegriffen wurde, die selbst aus zweiter Hand gespeist sind oder weil Primärquellen nicht intensiv genug durchdrungen wurden. Zudem ist in der Forschung wohl auch angenommen worden, dass die Originalquellen nicht mehr vorhanden seien. Dem ist nicht so. Im Gegenteil, die Hauptdokumente (Orgelakten) im Stadtarchiv Bernau sind so umfangreich und vollständig erhalten, wie man es sich nur wünschen kann und geben Einblick in ein Kapitel der Orgelbaugeschichte, das der öffentlichen Aufarbeitung bedarf. Diese Gelegenheit ergab sich nunmehr im Rahmen des Projektes „Kein Bildersturm!” der Marienkirchengemeinde Bernau, wobei die erhaltenen Schnitzwerkteile der Scherer-Orgel zum Anlass genommen wurden, sich dem ursprünglichen Gesamtbild dieses einzigartigen Instrumentes anzunähern. Die Notwendigkeit ergab sich umso mehr, weil - soweit bisher bekannt - keine bildliche Darstellung dieser Orgel überliefert wurde. Eine kurz vor dem Abriss in Auftrag gegebene Fotografie wurde leider verhindert. Möge diese Arbeit dazu beitragen, jenen bedauerlichen Mangel so weit als möglich auszugleichen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Die Bernbacher Kirche
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Vergangenheit der Evangelischen Kirche in Bernbach bei Bad Herrenalb im nördlichen Schwarzwald ist wenig bekannt, obwohl viele historische Dokumente in kirchlichen und staatlichen Archiven vorhanden sind. Die Auswertung dieser Dokumente ergab die erstaunliche Entstehungsgeschichte dieser kleinen Dorfkirche nahe der früheren Grenze zwischen Württemberg und Baden. Die Bernbacher Kirche wurde 1782 durch Kirchenrats-Baumeister Goez erbaut und ist gekennzeichnet durch den charakteristischen Uhr- und Glockenturm auf dem Kirchendach und durch den schlichten halbkreisförmigen Chorabschluss auf der Nordseite mit der dort angebauten Sakristei. In die beschreibenden Texte des Buches sind historische Bilder und viele aktuelle Fotos eingefügt. Der Versuch, außer den historischen Ereignissen auch begleitende Informationen einzubringen, ist gut gelungen. Das Buch in A4-Größe mit 92 Seiten erklärt auch die noch vorhandenen Spuren der Bernbacher Betkapelle von vor 1585 und die Besonderheiten der Bernbacher Vorgängerkirche von 1720. Kapitel über die besondere Turmkonstruktion, über Kanzel, Altar und Taufstein, über die ungeklärte Herkunft des Bernbacher Kruzifixes, über die historisch wertvolle Orgel, über die vier verloren gegangenen Drinneberg-Glasbildfenster usw. fehlen nicht. Alle Nachweise der 95 meist farbigen Abbildungen und der 147 Quellen sind am Buchschluss zu finden. Das Buch soll die Vergangenheit der Bernbacher Kirche auch bei künftigen Generationen wachhalten.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Dokumente der Orgelwelt / Die in der Königl. Ga...
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Johann Friedrich Walther, Organist der Berliner Garnisonkirche, während Joachim Wagner dort seine größte Orgel baute und einer der bedeutendsten Orgelsachverständigen seiner Zeit, hat mit dieser Schrift ein Dokument hinterlassen, daß zu den wichtigsten und kompetentesten Quellen zur Kunst Wagners zählt.Das Werk ist nur noch vereinzelt in wenigen großen Bibliotheken greifbar, wobei das wegen einiger Details besonders wertvolle Exemplar der Staatsbibliothek Berlin leider erst um 1990 gestohlen wurde.Dass der Titel in diese Reihe aufgenommen werden konnte, ist der Universitätsbibliothek Halle zu verdanken, die ihr Exemplar großzügig als Vorlage reproduzierte. Der - im Unterschied zu dem g. Berliner Exemplar - darin nicht enthaltene Orgelriß wurde einer anderen Quelle entnommen und dem Faksimile hinzugefügt.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Dokumente der Orgelwelt / Die in der Königl. Ga...
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Johann Friedrich Walther, Organist der Berliner Garnisonkirche, während Joachim Wagner dort seine größte Orgel baute und einer der bedeutendsten Orgelsachverständigen seiner Zeit, hat mit dieser Schrift ein Dokument hinterlassen, daß zu den wichtigsten und kompetentesten Quellen zur Kunst Wagners zählt.Das Werk ist nur noch vereinzelt in wenigen großen Bibliotheken greifbar, wobei das wegen einiger Details besonders wertvolle Exemplar der Staatsbibliothek Berlin leider erst um 1990 gestohlen wurde.Dass der Titel in diese Reihe aufgenommen werden konnte, ist der Universitätsbibliothek Halle zu verdanken, die ihr Exemplar großzügig als Vorlage reproduzierte. Der - im Unterschied zu dem g. Berliner Exemplar - darin nicht enthaltene Orgelriß wurde einer anderen Quelle entnommen und dem Faksimile hinzugefügt.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Die ehemalige Scherer-Orgel in Bernau
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ehemalige Scherer-Orgel in Bernau ab 38 € als Taschenbuch: Eine historiografische Dokumentation Dokumente der Orgelwelt. Aus dem Bereich: Bücher, Kunst & Musik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Orgel und Orgelmusik in deutsch-jüdischer Kultur
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorin widmet sich der bislang nicht dargestellten, starken Präsenz der Orgel in der Synagogalmusik und im Musikleben der deutschsprachigen jüdischen Gemeinden im 19. und 20. Jahrhundert.Es werden die historischen Voraussetzungen, die zur Einführung der Orgel in den Gottesdienst führten, untersucht sowie die Begegnungen jüdischer Musik und Musiker mit christlich geprägten Traditionen vorgestellt. Die innerjüdische Auseinandersetzung über die Einführung der Orgel führt zur Frage, ob überhaupt von einer spezifisch jüdischen Orgelmusik für die Synagoge gesprochen werden kann. Das Buch porträtiert eine Vielzahl von Organisten und Komponisten und gibt Einblick in die Weiterentwicklung des Genres nach 1938 in Israel und den USA.Kenntnisreiche kulturwissenschaftliche Grundlegung geht einher mit umfassenden Recherchen, der Sichtung zahlreicher Nachlässe jüdischer Musiker und Archive von Orgelbauern. Diese Quellenerschließung spiegelt sich im ausführlichen Anhang, der wichtige Dokumente, zahlreiche Orgelbeschreibungen, Kurzbiographien jüdischer Organisten und Komponisten sowie Quellen zur Orgelmusik in den Gemeinden liefert.Das Buch beschreitet Neuland, indem es Orgel und Orgelmusik in deutsch-jüdischer Kultur historisch und musikwissenschaftlich anspruchsvoll und zugänglich zugleich darstellt."Dass kaum Spuren jüdischer Orgelmusik geblieben sind, ist heute ein ganz schwerwiegender nationaler wie kultureller Verlust für Deutschland und Europa. Die Gegenwart scheint alles global einzuebnen, umso wichtiger wird die Gegenwart dieser Geschichte heute. So vermag dieser Band nicht nur eine Wissenslücke zu füllen, sondern auch für die Zukunft zu motivieren." (Rainer Goede, Musica Sacra)

Anbieter: buecher
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot